Home Stimmen

Stimmen der Green City

Prof. Dr. Rüdiger Engel

Prof. Dr. Rüdiger Engel

Leiter Projektgruppe Dietenbach Stadt Freiburg

Die Stadt Freiburg setzt seit langem Impulse für eine nachhaltige, umweltgerechte Stadtentwicklung. Mit dem neuen Stadtteil Dietenbach minimieren wir den Flächenverbrauch, schaffen bezahlbaren Wohnraum für alle und realisieren ein intelligentes Mobilitätskonzept, das ein Leben auch ohne Auto ermöglicht. Wir orientieren uns an den Prinzipien der Kreislaufwirtschaft im Bauen und wollen so dazu beitragen, dass Freiburg möglichst schnell eine klimaneutrale Stadt wird. All das muss sozial verantwortlich geschehen, mit barrierefreien Räumen und guten Bildungschancen für die Menschen, die im Stadtteil leben. Es lohnt sich, Freiburg genauer anzusehen!
Svenja Fugmann

Svenja Fugmann

Geschäftsführung Ökostation Freiburg

Green City - damit verbinde ich den Weg einer Kommune in Richtung lebenswerte Zukunft, und zwar gemeinsam mit allen Beteiligten.Der Beitrag der Ökostation ist es im Sinne der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (BNE) Menschen zu befähigen, sich einzubringen und sich zu beteiligen.
Andrea Katzer-Hug, Leiterin Gebäudemanagement Stadt Freiburg

Andrea Katzer-Hug

Leiterin Gebäudemanagement Stadt Freiburg

Die Vielfalt architektonischer Ausdrucksformen im städtebaulichen Kontext, gepaart mit Grünoasen im gesamten Stadtgebiet, macht unsere Green City zu einer der lebens- und liebenswertesten Städte Deutschlands. Das Flaggschiff, unser Rathaus im Stühlinger - das größte Gebäude Europas mit der ambitionierten Zielsetzung eines Netto-Nullenergiegebäudes - weist den Weg in eine Zukunft, die großartige Architektur mit Komfort und Nachhaltigkeit verbindet.
Julia Mayer

Julia Mayer

>SMART> GREEN ACCELERATOR, GRÜNHOF

Die Green City Freiburg wird aus meiner Sicht von vielen innovativen Entrepreneur_innen getragen, die mit ihren Ideen und Geschäftsmodellen einen großen Beitrag an einer nachhaltigen Zukunft leisten und den Wirtschaftsstandort Freiburgdeutlich prägen werden. Mit dem >SMART> GREEN ACCELERATOR möchten wir gezielt Green-Tech Startups beschleunigen und mit wirksamen Programmen sowie dem zielgerichteten Aufbau von Industriekooperationen unterstützen.
Prof. Dr. Andreas Bett, Institutsleiter Fraunhofer ISE

Prof. Dr. Andreas Bett

Institutsleiter Fraunhofer ISE

Das Fraunhofer ISE selbst steht seit Jahrzehnten in fruchtbarer Wechselwirkung zum Geschehen rund um die Green City Freiburg. Aber nicht nur das Institut selbst, auch für viele unserer Spin-offs ist Freiburg aufgrund der Vielfalt an Nachhaltigkeitsaktivitäten in der Region ein attraktiver Standort.
Emma Mörmann, Noa Hadas

Emma Mörmann, Noa Hadas

Schülerinnen Kepler-Gymnasium Freiburg

Im Rahmen eines Seminarkurses am Kepler-Gymnasium erhielten wir im September 2019 die einzigartige Möglichkeit, für 2 Wochen den Umweltunterricht “Environmental Justice” an einer Highschool in Portland, USA zu besuchen. In diesen 2 Wochen ist unser Umweltbewusstsein um einiges gestiegen, da wir viele inspirierende Leute kennenlernen durften. Mit diesen Erfahrungen haben wir uns in Freiburg für eine Seminararbeit entschieden, wie man die Umwelt und das Umweltbewusstsein noch besser in den Unterrichtsalltag integrieren könnte. Unser Wunsch ist, dass es in Deutschland - so wie auch in den USA - künftig ein eigenes Umweltfach gibt.
 
Wir sind dankbar dafür, dass dieser Seminarkurs an unserer Schule angeboten wurde und wir so viele neue Inspirationen sammeln durften. Ebenso sind wir dankbar dafür, dass die Bürger und Bürgerinnen in Freiburg sich mit so vielen tollen Ideen für unsere Umwelt einsetzen und dafür, dass wir Freiburg als Green City als unsere Heimat bezeichnen dürfen.
Dr. Klaus von Zahn, Leiter Umweltschutzamt Stadt Freiburg

Dr. Klaus von Zahn

Leiter Umweltschutzamt Stadt Freiburg

Freiburg zeigt, wie sich eine Stadt mit Hilfe von Umwelt-  und Klimaschutzprojekten, einer gelebten Verkehrswende und nicht zuletzt dank einer engagierten Bürgerschaft zu einer Wohlfühlstadt von morgen weiterentwickeln kann. Es lohnt sich, diese Zukunftswerkstatt der Nachhaltigkeit zu besuchen und sich vom Lebensgefühl der Green City inspirieren zu lassen.
Prof. Dr. Kerstin Krieglstein

Prof. Dr. Kerstin Krieglstein

Rektorin der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Mit ihrem Profilfeld ‚Umwelt und Nachhaltigkeit‘ in Forschung und Lehre sowie ihren Maßnahmen für einen nachhaltigen Betrieb ist die Albert-Ludwigs-Universität ein wesentlicher Faktor in der Green City Freiburg. Unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus unterschiedlichen Disziplinen forschen gemeinsam an Lösungen für globale Herausforderungen wie Klimawandel und Ressourcenknappheit. Dabei nehmen sie Fragen der ökologischen, sozialen und ökonomischen Nachhaltigkeit gleichermaßen in den Blick. In der Lehre planen wir zum Wintersemester 2021/22 den Start eines fächerübergreifenden Studium Oecologicum, das allen Studierenden offenstehen soll. Und im universitären Betrieb nehmen wir uns mit unseren Umweltleitlinien selbst in die Pflicht: Im Einklang mit der Strategie des Landes Baden-Württemberg streben wir Klimaneutralität bis 2040 an.
Prof. Dr. Hans-Martin Henning

Prof. Dr. Hans-Martin Henning

Institutsleiter Fraunhofer ISE

Green City Freiburg ist für das Fraunhofer ISE ein hervorragender Wissenschaftsstandort mit hervorragender Vernetzung zur Universität. Zudem ist das Institut immer wieder Forschungspartner bei Pilotprojekten - wie zum Beispiel beim Rathaus im Stühlinger. Und nicht zuletzt trägt die Stadt seit Jahrzehnten durch ihre Unterstützung zur steten Weiterentwicklung des größten europäischen Solarforschungsinstituts bei.
Gerda Stuchlik

Gerda Stuchlik

Bürgermeisterin a.D. Dezernat für Umwelt mit Forst und Abfallwirtschaft, Jugend, Schule und Bildung

Mit dem Auftritt "Freiburg Green City" ist es sehr erfolgreich gelungen, die vielfältigen Strukturen und Projekte, die in Freiburg an einer zukunftsfähigen Stadtentwicklung arbeiten, öffentlichkeitswirksam darzustellen. Das ungebrochene Interesse an diesen Themen, die Nachfrage nach Informationen hierzu sowie die zahlreichen Fachbesuche zeigen eindrücklich welche Bedeutung diesem Thema zukommt. Wie kann eine Stadt klimaneutral werden? Wie kann eine Stadt trotz urbaner Strukturen Lebensraum für Tiere und Pflanzen bleiben? Welche Informationen und Bildungsangebote braucht eine interessierte Bürgerschaft um sich am Prozess der zukunftsfähigen Stadtentwicklung beteiligen zu können? Der Gemeinderat hat mit den Beschlüssen zum Klimaschutzkonzept und zum Freiburger Klima- und Artenschutzmanifest wichtige Weichenstellungen für die Zukunft vorgenommen. Ich bin überzeugt, dass diese Themen in der Zukunft noch an Brisanz gewinnen werden. Und der Austausch mit anderen engagierten Kommunen, mit Netzwerken und Verbänden und Wissenschaft und Forschung, den das Green City Büro so erfolgreich gestaltet, ist ein wichtiger Katalysator bei der Entwicklung von tragfähigen Lösungen. Für eine lebenswerte Stadt der Zukunft.
Hanna Böhme, Geschäftsführerin Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG

Hanna Böhme

Geschäftsführerin Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG

Mit der Green City Freiburg verbinde ich den einzigartigen Mix aus bürgerschaftlichem Engagement, innovativem und unternehmerischen Denken sowie gezielte politische Prioritätensetzung, die Freiburg zu einem Vorreiter der nachhaltigen Stadtentwicklung gemacht haben. Institutionen und Projekte wie das Green City Cluster, der Green Industry Park, der Smart Green Startup Accelerator sowie Veranstaltungen wie der Kongress Klimaneutrale Kommunen leisten hier einen wichtigen Beitrag, um die Vision einer klimaneutralen Stadt bis 2050 zu erreichen.
Martin W.W. Horn

Martin W. W. Horn

Oberbürgermeister

Freiburg gilt weithin als Vorbild im Umwelt- und Klimaschutz - die ambitionierte Nachhaltigkeitspolitik der Green City Freiburg findet weltweit Beachtung und Anerkennung. Ein „grünes“ Industriegebiet, ein ökologischer Vorzeigestadtteil und ein Rathaus, das mehr Energie erzeugt als es von außen benötigt, sind nur drei Beispiele unserer zahlreichen Maßnahmen zum Schutz unserer Umwelt und des Klimas. Nähere Informationen finden Sie hier auf unserem Green-City-Portal. Ich lade Sie herzlich ein, mehr über die Maßnahmen und Projekte der Stadt Freiburg in den Bereichen Nachhaltigkeit und Umwelt- und Klimaschutz zu erfahren.
Markus Müller

Markus Müller

WaldHaus

Freiburg als Green City hat einen sehr guten Ruf, der weit ins Land und sogar in die Welt hinausstrahlt. Diesen Ruf hat sich die Stadt und ihre Akteure durch ihre unzähligen Initiativen erarbeitet. Sei es beim Bau, der Mobilität, der erneuerbaren Energien, der Stadtentwicklung oder innovativer Technologien. Mit dem WaldHaus Freiburg werden Menschen aus der Region für das Ökosystem Wald sensibilisiert und für eine nachhaltige Forstwirtschaft geworben. Das WaldHaus bietet Umweltbildung zu den Themen Wald und Nachhaltigkeit im Rahmen von Führungen und Exkursionen, einer Ausstellung und Veranstaltungen im Rahmen vom Jahresprogramm. Die Angebote richten sich an die breite Öffentlichkeit und besonders an Schulklassen, aber auch an Touristen und Gäste aus aller Welt.