Live-Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl: „Sozial.Verträglich.Effizient – Klimaschutz,der alle erreicht“

www.energieagentur-regio-freiburg.eu/podiumsdiskussion/
Fast alle Bundestagsparteien wollen nach der Bundestagswahl am Pariser Klimaschutzabkommen festhalten. Viele Menschen sind damit einverstanden. Doch manche fürchten, mit konsequenter Umsetzung der Klimaziele werde die soziale Schere weiter auseinander gehen. Wie lässt sich der Schutz unseres Klimas gleichzeitig effizient und sozial verträglich gestalten? Diese Frage steht im Mittelpunkt einer Podiumsdiskussion
im Bürgerhaus Seepark (Gerhart-Hauptmann-Straße 1, 79110 Freiburg)
am 4. August 2021, um 18 Uhr
zu der die Energieagentur Regio Freiburg alle Interessierten einlädt.
Auf dem Podium nehmen neben Michael Geißler, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes der Energie- und Klimaschutzagenturen (eaD), vier Freiburger Bundestagskandidat*innen Platz:
Chantal Kopf (Bündnis90/Die Grünen)
Sascha Fiek (FDP), stellvertretend für Claudia Raffelhüschen
Tobias Pflüger (Die Linke)
Gabi Rolland (SPD), stellvertretend für Julia Söhne.
Michael Geißler, Vorstandsvorsitzender eaD e.V.
Moderation: Nico Storz, Energieagentur Regio Freiburg GmbH

Bei seinem Impulsvortrag stellt Michael Geißler die Frage nach einem effizienten Klimaschutz vor Ort und nimmt die bundesweite Kampagne „Stromspar-Check“ in den Blick. Sie wurde in Freiburg aus der Taufe gehoben und ist ein gutes Beispiel dafür, wie sich sozial motivierte Aktionen und Klimaschutz gegenseitig befeuern können. Gibt es ähnliche lokale Klimaschutz-Aktionen? Was planen die einzelnen Parteien im Wahlkreis? Auch die Frage: „Wer zahlt in Zukunft die CO<sub>2</sub>-Abgabe für häusliche Wärme – Mieter oder Vermieterin?“ ist noch nicht geklärt.
Anmeldung direkt unter www.energieagentur-regio-freiburg.eu/podiumsdiskussion/ oder per Telefon unter 0761-79177-235. Besucher*innen sind willkommen, solange der Platz reicht und das Hygienekonzept dies ermöglicht.