Erfolgreiche Schlussbilanz der Green City Dialogues 2021

Die erste Runde der neuen Veranstaltungsreihe „Green City Dialogues“ mit allen Partnerstädten wurde Ende Juni 2021 abgeschlossen.

Die Veranstaltungen in unterschiedlichen Themenfeldern waren ein voller Erfolg und gaben diverse Einblicke in aktuelle Projekte im Bereich Energie- und Klimaschutz, Stadtplanung, Grünflächen und Abfallmanagement in Freiburg und seinen Partnerstädten. Der gemeinsame Erfahrungsaustausch auf fachlicher Ebene stand im Vordergrund. Referenten der Stadt Freiburg und unserer Partnerstädte haben im Rahmen von Vorträgen über aktuelle Projekte informiert, im Anschluss wurde darüber debattiert.

Am 19. Mai 2021 fand der dritte Green City Dialogue zum Thema Grünflächen und Urbanes Gärtnern statt. Die Einführung in das Thema übernahm Andrea Philipp von aiforia - Agentur für Nachhaltigkeit in Freiburg. Folgend präsentierten Verena Hilgers (Umweltschutzamt, Klimaanpassungsmanagerin) und Monika Borodko-Schmidt  (Garten- und Tiefbauamt) über die Themen Klimaanpassung und Grünflächen sowie die Kampagne „Freiburg packt an". Ergänzend wurden von den Gemeinden Padua und Besançon Vorträge über Green Space Management und Biodiversität gehalten.

Am 23. Juni 2021 wurde die vorerst letzte Veranstaltung zum Thema Stadtplanung abgehalten. Peter van der Kooij (Stadtplanungsamt) referierte hier über die Themen klimafreundliche Gestaltung und Stadtentwicklung sowie Bürgerbeteiligung an städtebaulichen Projekten. Prof. Dr. Rüdiger Engel (Leiter der Projektgruppe Dietenbach) gab Einblicke in die Planung des neuen klimaneutralen Stadtteils Dietenbach. Die Gemeinde Besançon ergänzte die Veranstaltung mit einem Beitrag über einen Öko-Bezirk in der Planung und den zugehörigen Bürgerbeteiligungsprozess.